limango.de

shoppingclub limango

Limango ist ein Shoppingclub, der hauptsächlich Artikel speziell für junge Familien anbietet. Der Shop ging 2007 online und zählt damit zu den ersten Clubs, die in Deutschland verfügbar wurden.

Zunächst war Limango neben Deutschland in Österreich, den Niederlanden und Polen aktiv. 2016 erschloss der Shop den französischen Markt.

Das Unternehmen sitzt in München und gehört seit 2009 zur Otto Group. Zu diesem Zeitpunkt besaß Limango bereits 150.000 registrierte Mitglieder. Geschäftsführer sind Sven van den Bergh, Frank Losem, Martin Oppenrieder und Marcel de Vries. Insgesamt beschäftigt Limango 322 Mitarbeiter. 2013 wurde die Firma eine Tochter der myToys Group. In diesem Jahr war die Mitgliederzahl auf vier Millionen gestiegen.

2018 setzte der Shoppingclub 188 Millionen Euro um. Das entspricht einem Wachstum zum Vorjahr von 24 %. Limango selbst erklärt diesen Erfolg über das breite Angebot, welches Nischen bedient, sowie der Einführung der Eigenmarke lamino. Über diese Marke vertreibt Limango Schuhe und Mode für Babys und Kinder im Alter von null bis acht Jahren. Auch die mobilen Apps tragen einen Teil zur Umsatzsteigerung bei.

Neben Waren für Familien erweiterte Limango sein Angebot um die Bereiche Accessoires, Home & Living und Beauty. Über Limango-Travel buchen Kunden darüber hinaus stark reduzierte Reisen.

Der Club bietet Mitgliedern Rabatte um bis zu 70 % gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und an keine Bedingungen geknüpft. Die Anmeldung erfolgt über ein Onlineformular. Begrenzte Plätze gibt es nicht.

shoppingclub limango.de

Jährlich versendet der Shop über fünfeinhalb Millionen Pakete an seine mehr als eine Million Kunden. Diese wählen aus 2.500 Marken. Die Verkaufsaktionen wechseln regelmäßig, sodass Limango über 4.500 Angebote pro Jahr anbietet. In der Regel sind diese Angebote zwei bis vier Tage gültig. Der Kunde entscheidet, ob er Limango erlaubt, ihn über bald startende Aktionen per Mail oder Push-Nachricht auf sein Smartphone zu informieren.

Insgesamt gibt das Unternehmen an, über 22 Millionen Mitglieder zu haben. Auf der Internetseite spricht man davon, dass jede fünfte Familie bei Limango einkaufe. 80 % dieser Kunden nutzen für Einkäufe ihre Apps für Apple oder Android.

Waren von Steiff, Maxi-Cosi, Levi’s, Tefal, Swarovski, Naturino und Brio sowie vielen anderen Herstellern bietet Limango in seinen wechselnden Angeboten an. Die günstigen Preise sind durch geringe Lagerkosten möglich. Limango kauft die Waren beim Hersteller erst wenn die Verkaufsaktion endet. Dadurch kommen Lieferzeiten von bis zu drei Wochen zustande. Im Limango-Outlet sind die Waren direkt verfügbar. Kunden, die dort einkaufen, erhalten ihre Artikel in der Regel innerhalb von drei Werktagen nach Hause geliefert. Der Versand erfolgt in jedem Fall über Hermes.

Durchschnittlich kauft jeder regelmäßige Kunde sechsmal im Jahr bei Limango ein. Der Betrieb errechnete anhand des Einkaufverhaltens, dass seine Kunden jährlich bis zu 500 Euro sparen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.